Berufsstart Bau

vom Praktikum - mit Unterstützung - zum Ausbildungsplatz

Ziel des Projektes ist die Sicherung des Fachkräftenachwuchses der Bauwirtschaft in Brandenburg. Zielgruppe sind Jugendliche, die aufgrund unterschiedlicher Gründe den direkten Einstieg in eine Ausbildung nicht gefunden haben. Die noch nicht „ausbildungsreifen“ Jugendlichen sollen durch ein 6-12 monatiges Praktikum im zukünftigen Ausbildungsbetrieb, mit Unterstützung des Ausbildungszentrums, Stützlehrer und Pädagogen auf eine Ausbildung in der Bauwirtschaft vorbereitet werden.

 

Das Projekt ist für:

» Jugendliche die eine interessante, abwechslungsreiche, körperliche Arbeit suchen

» Lernbeeinträchtige und sozial benachteiligte Jugendliche

» Noch unvermittelte, ausbildungssuchende oder ausbildungsunreife Jugendliche, auch mit eingeschränkten Vermittlungsperspektiven

» Ausbildungsabbrecher

» Jugendliche mit Migrationshintergrund

 

Das erwartet die Teilnehmer:

» Betriebliche Praktika im zukünftigen Ausbildungsbetrieb

» Überbetriebliche Qualifizierungsbausteine angelehnt an den Inhalten des 1. Lehrjahres

» Fortlaufende sozialpädagogische Betreuung, Begleitung und Unterstützung auch während der Praktikumszeiten

» Stütz- und Förderunterricht im Ausbildungszentrum

 

Finanzierung:

» Die Praktikumsvergütung erfolgt über Antrag bei der Agentur für Arbeit / dem Jobcenter von bis zu 231,- € im Monat, zzgl. Der Gesamtsozialversicherungsbeiträge.

» Die Kostenübernahme bei überbetrieblicher Qualifizierung, einschließlich Unterbringung, Vollverpflegung, Fahrkosten, sowie Stütz- und Förderunterricht und sozialpädagogische Betreuung erfolgt durch die SOKA-BAU

 

Möglicher zeitlicher Ablauf:

BFW-BB Zeitleiste Berufsstart Bau

(Bild durch anklicken vergrößern)