Über uns
Kontakt
Impressum
Mitarbeiter LogIn
Termine
Anmeldung zur überbetrieblichen Ausbildung im Berufsförderungswerk e.V.
QM
DIN EN ISO 9001
Zertifikat-Register-Nr.:
244808 QM
DQS Zulassungs-Nr.:
244808 AZAV

 

BFW Logo
Berufsförderungswerk e.V.
des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Berufsförderungswerk
Aktuelles Deutsch polnische Lehrlinge ÜAZ Frankfurt
Startseite
Im FAKRO-Werk konnten die Lehrlinge die Produktpallette von FAKRO kennenlernen, welche aus Dachfenstern und Zubehör besteht und die Fensterherstellung in den Produktionshallen besichtigen.  Dies wurde mit großem  Interesse aufgenommen und man bekam einen Eindruck von den Produktionsabläufen bei der Fensterherstellung.
Großer Bestandteil des Aufenthaltes war die Schulung im FAKRO-Werk. Hierzu wurden die deutschen  und  polnischen Teilnehmer von den Technikern der Firma Fakro, Herrn Tomasz Podleska und Herrn Piotr Michalik, zum Einbau von Rollos und Rollladen an Dachfenstern geschult. Die beiden Techniker waren bereits beim ersten Teil des Projekts dabei und unterstützten die Lehrlinge sowohl theoretisch als auch praktisch während des gesamten Aufenthalts.
Für den praktischen Teil wurden kleine deutsch-polnische Arbeitsgruppen gebildet. Die Montage der verschiedenen Elemente wurde im Wechsel durchgeführt, so dass  jeder Teilnehmer sich die unterschiedlichsten  Fähig- und Fertigkeiten aneignen konnte.
Der Einbau von Rollos und Rollläden wurde von den deutschen Teilnehmern mit besonderem  Interesse aufgenommen, da dieses kein Bestandteil  der normalen Ausbildung zum Trockenbaumonteur ist.

Neben der Betriebsbesichtigung und der Schulung hatte die Delegation ebenfalls die Chance, den Geschäftsführer und Mitgründer von FAKRO, Herrn Ryszard Florek, kennenzulernen. Herr Florek überraschte die Delegation mit seinen sehr guten Deutschkentnissen. „Ich freue mich sehr, dass deutsche Jugendliche mich so weit in den polnischen Bergen besuchen wollen und von mir etwas lernen wollen“ sagte der FAKRO-Chef. Nach einem kurzen Gespräch und einem Gruppenfoto war der FAKRO-Chef weitergezogen.

Neben dem aufregenden Alltag in der Ausbildungshalle konnte die gemeinsame Seminargruppe zahlreiche Freizeitaktivitäten im Hotel in Muszyna nutzen. Zu diesen Aktivitäten zählten unter anderem eine Bowlinganlage, Billard und Tischkicker. Als besondere Freizeitaktivität konnten die Lehrlinge eine Quad-Tour durch die Wälder machen, bei der Sie über Wälder, Wiesen und  kleine Bäche gefahren sind. Zum Abschluss gab es eine gemeinsame Exkursion zur Woiwodschaftsschaftshauptstadt Krakow. Dort wurde eine deutschsprachige Führung durch das Salzbergwerk „Wieliczka“ unternommen, bei der über die Jahrhunderte alte Tradition des Bergwerks berichtet wurde. Anschließend wurde am Abend eine  zweistündige Stadttour mit Golfcarts unternommen. Neben der historischen Altstadt und dem Königsschloss „Wawel“ sind die Fahrzeuge auch am ehemaligen Krakauer Ghetto, dem jüdischen Viertel „Kazimierz“ und Schindlers Fabrik angehalten. Hier waren die Lehrlinge vor allem von der kulturellen Vielfalt der Stadt positiv überrascht. Krakau zählt zu den architektonisch schönsten Städten Europas.

Zum Abschlussabend gab es ein Abschiedsdinner im Hotel in Krakow, wo Alle Teilnehmer mit einem Zertifikat der Firma FAKRO ausgezeichnet wurden und wo nochmal die Eindrücke der Woche rekapituliert wurden.

Deutsch polnische Lehrlinge ÜAZ Frankfurt

Deutsch polnische Lehrlinge ÜAZ Frankfurt

Deutsch polnische Lehrlinge ÜAZ Frankfurt

Deutsch polnische Lehrlinge ÜAZ Frankfurt
zurück