Über uns
Kontakt
Impressum
Mitarbeiter LogIn
Termine
Anmeldung zur überbetrieblichen Ausbildung im Berufsförderungswerk e.V.
QM
DIN EN ISO 9001
Zertifikat-Register-Nr.:
244808 QM
DQS Zulassungs-Nr.:
244808 AZAV

 

BFW Logo
Berufsförderungswerk e.V.
des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Bild des Monats London Rückbau eines Hochhauses Bild des Monats London Glocken für die Kirche Sankt Marien in Frankfurt Oder Bild des Monats Bulgarische Gruppe zur Exkursion nach Berlin
Aktuelle Meldungen aus dem BFW
Ausbilderworkshop in Wuppertal

Auf Einladung der Firma Coroplast trafen sich am 10. und 11. die Ausbildungsmeister verschiedener überbetrieblicher Ausbildungsstätten  in Wuppertal zum ersten Ausbilderworkshop. Den Workshop leiteten Stephan Rosenblatt und Rainer Kammann von der Firma Coroplast. Nach dem Eintreffen der Teilnehmer am 10.10.2013 begann der Workshop mit der Vorstellung der Teilnehmer.

Den ersten Teil moderierte Ralf Nittenwilm. Hierbei ging es um die Vorstellung der theoretischen Klebetechniken und vor allem, welche Möglichkeiten die moderne Klebetechnik mit Klebebändern bietet.

Der zweite Teil war der Isoliertechnik angepasst und der Verklebung verschiedener Klebebänder vorbehalten. Hier wurde im Praxisversuch die Klebkraft verschiedener Klebebänder von verschiedenen Herstellern auf trockenen und auf feuchten Untergründen, wie diese oftmals auf Baustellen vorgefunden werden, verklebt. Ohne Hersteller im Vorfeld zu nennen, konnten sich die Ausbildungsmeister von der Klebkraft einzelner Klebebänder ein Bild machen.
Durch die Anwesenheit von Mitarbeitern aus dem Vertrieb, dem Außendienst und der Anwendungstechnik ist ein sehr diskussionsreicher Austausch entstanden.

Der 11.10.2013 war der Betriebsbesichtigung vorbehalten. Hier konnte Coroplast die Leistungsfähigkeit des Unternehmens unter Beweis stellen.
Herr Thomas Zakrzowski führte die Gruppe in seiner Position als Produktionsleiter durch die Werkhallen und verdeutliche sehr anschaulich, welche Technologien notwendig sind, damit Klebebänder entstehen. Die Ausbilder bekamen auch ein Bild über Investitionen, die zur Steigerung der Produktion am Standort Wuppertal beitragen werden.
Herr Christoph Lodde  erläuterte als Leiter Entwicklung, welche Teilschritte unternommen werden müssen und welche Prüfungen notwendig sind, um ein Klebeband am Markt einzuführen. Erstaunlich für die Teilnehmer war, dass von einer Anfrage nach einem bestimmten, noch nicht auf dem Markt befindlichen Klebeband bis zur Marktreife ein Jahr vergehen kann.

Nach einer Diskussionsrunde und einem Feedback mit einem gemeinsamen Mittagessen wurde der Workshop beendet.

Uwe Behr
Meister in Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierhandwerk


Ausbilderworkshop in Wuppertal

Ausbilderworkshop in Wuppertal

Ausbilderworkshop in Wuppertal
Startseite
zurück